Hallo Community ,
Aufgrund aktueller eigener Situation brauche ich eurer Schwarmwissen.
Welche und wie viel LED Beleuchtung empfiehlt Ihr und warum? Ich würde gerne Fakten wissen.
Ich besitze ein AP Reefer 540
Maße: 150x60x65
Besatz: Riffkeramik
Oben: SPS ( Styliophoras, Himbeer Koralle, Montis div.)
Mitte: LPS ( Euphylia, goniopora)
Unten: Zoas, Scheibenanemonen, trachyphylia und Lobophylia)
Persönlich fällt mir die Entscheidung schwer und man findet auch sehr wenig Erfahrungsberichte.
ATI Straton
Red Sea LED 160
GHL Mitras Lx7206
Phillips Coras care gen.2
Vielen Dank euch
Topics: led beleuchtung
scalar
#1
Moin, zur Straton kann dir der Daniel (Viper) was sagen. Der hat eine auf seinem Projektbecken. Mir persönlich gefällt sie sehr gut. Sehr schön ist das man Lichtzonen programmieren kann.
Zur RS 160. 2 davon würden für dein Becken wohl reichen wenn man den Daten auf der Homepage glauben schenken darf. ReefSave soll sie sein, das ist auch ein nicht zu unterschätzender Faktor. Die kleinere der Serie gab schon öfters gesehen. Mir persönlich ist sie zu blaulastig aber das ist Geschmackssache.
Die GHL finde ich auch sehr gut. Die hat auch eine ganze Menge Power und man kann alle Farben selbst einstellen. Für mich persönlich ist genau das der versus knacksus. Wie, ohne Messgerät soll man so etwas vernünftig, so das die Korallen und der Betreiber zu frieden sind, einstellen.
Zur CoralCare kann ich nichts beisteuern. Ich weis das es sie gibt, basta.
Was man auch noch beachten sollte ist, ob man einen Punktstrahler möchte, sehr schöner Schimmer, oder lieber eine flächige ruhige Beleuchtung. Beides hat da Vor und Nachteile. Da entscheidet der persönliche Geschmack.
Sebastian
#2
Meine Becken Abmessungen sind deinen ähnlich (150x50x60) ich habe 2 mitras lx 7206 und bin mehr als zufrieden.
Um Sie vernünftig einstellen zu können, sollte man sich allerdings auch schon etwas mit dem Thema Beleuchtung und lichtspektrum im allgemeinen auseinandergesetzt haben.
Sie hat 9 Kanäle (Farben/Kanalbezeichnungen unten auf Bild dargestellt)
Die power die die Lampe hat ist überwältigend. Habe sie noch nie auf voller elsitung laufen lassen können, da sonst alles verbruzelt.
Zu den vorteilen:
Aklimatisierungsprogramm zum langsamen gewöhnen bei Lampen oder leuchtmittel Wechsel, z. B. Von t5 auf led...
Mondphaseneinstellung nach geokoordinaten oder nach Süd und nordhalbkugel
Wolkenzugsimulation
Gewitter, optional mit Ton (Donner)
Absolut präzises einstellen des spektrums möglich, mit light composer
Sehr leise trotz je 4 Lüfter je Lampe,
Kühlung der Lampe durch die Lüfter sehr effektiv.
Beleuchtung kann mit ghl profilux 4 auch Temperatur abhängig gesteuert werden( Becken Wasser zu warm, Lampe dimmt runter.
Optisch mit den acryl Halterungen (optional erhältlich) ein kracher,
Du kannst sogar die Empfindlichkeit der Touch Taster an der Lampe einstellen.
Kannst Display der Lampe dimmen oder nachts automatisch dimmen lassen.
Die Verarbeitung ist phänomenal, kein billiges Plastik Gehäuse, keine scharfen kanten, nichts klappert oder summt.
Selbst die Leistungsaufnahme ist wirklich gut:
High efficiency mode max 130 Watt bis 240l und wassertiefe bis 77 cm Bodenfläche der Ausleuchtung ca 82x55cm
High output mode max 195 Watt bis 340 l und wassertiefe von 88 cm! Bodenfläche der Ausleuchtung ca 88x58 cm
Ein weiterer Pluspunkt der Lampe ist das Gewicht, das liegt bei 2,4 kg, plus netzteil
Zu den Nachteilen :
Bis auf die kleinen gummi kappen auf den USB Anschlüssen denen eine Halterung fehlt damit sie nicht ausversehen ins Wasser fallen
Gibt es einfach nichts zu meckern.
Ich bin sehr sehr sehr zufrieden mit den Lampen und im Vergleich zur Lampe vorher liegen da Welten zwischen.
Fazit, in über 29 Jahren Aquaristik, ist das Die beste Lampe die ich je in Betrieb hatte.
Für weitere Infos einfach fragen...
Last update on April 10, 9:49 pm by Sebastian.
Sebastian
#3
Moin, zur Straton kann dir der Daniel (Viper) was sagen. Der hat eine auf seinem Projektbecken. Mir persönlich gefällt sie sehr gut. Sehr schön ist das man Lichtzonen programmieren kann.
Zur RS 160. 2 davon würden für dein Becken wohl reichen wenn man den Daten auf der Homepage glauben schenken darf. ReefSave soll sie sein, das ist auch ein nicht zu unterschätzender Faktor. Die kleinere der Serie gab schon öfters gesehen. Mir persönlich ist sie zu blaulastig aber das ist Geschmackssache.
Die GHL finde ich auch sehr gut. Die hat auch eine ganze Menge Power und man kann alle Farben selbst einstellen. Für mich persönlich ist genau das der versus knacksus. Wie, ohne Messgerät soll man so etwas vernünftig, so das die Korallen und der Betreiber zu frieden sind, einstellen.
Zur CoralCare kann ich nichts beisteuern. Ich weis das es sie gibt, basta.
Was man auch noch beachten sollte ist, ob man einen Punktstrahler möchte, sehr schöner Schimmer, oder lieber eine flächige ruhige Beleuchtung. Beides hat da Vor und Nachteile. Da entscheidet der persönliche Geschmack.
Zu den Einstellungen kann ich dir sagen mit dem light composer werden dir die errechneten daten ( ob in real auch so weiß ich nicht hab noch nicht nachgemessen) in Lumen und Watt angegeben ebenso gibt das programm die lichtfarbe an, die sich aus den Einstellungen der einzelnen Kanäle ergibt. Allgemein möchte ich darauf hinweisen das die par werte ein Wert von vielen Werten sind. Die besten par werte, die beste Lampe nutzen nichts wenn die Strömung nicht stimmt. Ein meerwasseraquarium lebt vom perfekten Zusammenspiel aller einzel Komponenten.
Marcus_Reefer77
#4
Meine Becken Abmessungen sind deinen ähnlich (150x50x60) ich habe 2 mitras lx 7206 und bin mehr als zufrieden.
Um Sie vernünftig einstellen zu können, sollte man sich allerdings auch schon etwas mit dem Thema Beleuchtung und lichtspektrum im allgemeinen auseinandergesetzt haben.
Sie hat 9 Kanäle (Farben/Kanalbezeichnungen unten auf Bild dargestellt)
Die power die die Lampe hat ist überwältigend. Habe sie noch nie auf voller elsitung laufen lassen können, da sonst alles verbruzelt.
Zu den vorteilen:
Aklimatisierungsprogramm zum langsamen gewöhnen bei Lampen oder leuchtmittel Wechsel, z. B. Von t5 auf led...
Mondphaseneinstellung nach geokoordinaten oder nach Süd und nordhalbkugel
Wolkenzugsimulation
Gewitter, optional mit Ton (Donner)
Absolut präzises einstellen des spektrums möglich, mit light composer
Sehr leise trotz je 4 Lüfter je Lampe,
Kühlung der Lampe durch die Lüfter sehr effektiv.
Beleuchtung kann mit ghl profilux 4 auch Temperatur abhängig gesteuert werden( Becken Wasser zu warm, Lampe dimmt runter.
Optisch mit den acryl Halterungen (optional erhältlich) ein kracher,
Du kannst sogar die Empfindlichkeit der Touch Taster an der Lampe einstellen.
Kannst Display der Lampe dimmen oder nachts automatisch dimmen lassen.
Die Verarbeitung ist phänomenal, kein billiges Plastik Gehäuse, keine scharfen kanten, nichts klappert oder summt.


Selbst die Leistungsaufnahme ist wirklich gut:
High efficiency mode max 130 Watt bis 240l und wassertiefe bis 77 cm Bodenfläche der Ausleuchtung ca 82x55cm

High output mode max 195 Watt bis 340 l und wassertiefe von 88 cm! Bodenfläche der Ausleuchtung ca 88x58 cm

Ein weiterer Pluspunkt der Lampe ist das Gewicht, das liegt bei 2,4 kg, plus netzteil
Zu den Nachteilen :

Bis auf die kleinen gummi kappen auf den USB Anschlüssen denen eine Halterung fehlt damit sie nicht ausversehen ins Wasser fallen
Gibt es einfach nichts zu meckern.

Ich bin sehr sehr sehr zufrieden mit den Lampen und im Vergleich zur Lampe vorher liegen da Welten zwischen.

Fazit, in über 39 Jahren Aquaristik, ist das Die beste Lampe die ich je in Betrieb hatte.
Für weitere Infos einfach fragen...
Hallo Sebastian , gibt es zu der GHL fertige angestimmte Vorauswahlprogramme? Wie zb. SPS/LPS ? Hab kaum Infos gefunden darüber.
Sebastian
#5
Hallo Sebastian , gibt es zu der GHL fertige angestimmte Vorauswahlprogramme? Wie zb. SPS/LPS ? Hab kaum Infos gefunden darüber.
Man kann sich im ghl forum fertige Einstellungen der community runterladen( allerdings nur auf der englischen Seite) von ghl selbst gibt es (glaube ich zumindest) keine fertigen Einstellungen. Mit diesen Einstellungen wäre ich sowieso vorsichtig, da jedes Becken anders ist. Hast du zum Beispiel viel Oberflächen Bewegung im Wasser, kommt im Becken weniger an als bei ruhiger Oberfläche etc.... Wenn es um gute Einstellungen geht, würde ich mich an das sangokai a-z von Jörg Kokott halten und innerhalb dieser Parameter dann nach persönlichem empfinden das richtige Licht finden. Seite 7 bis Seite 38. Kann ich dir gerne als PDF senden...
Marcus_Reefer77
#6
Man kann sich im ghl forum fertige Einstellungen der community runterladen( allerdings nur auf der englischen Seite) von ghl selbst gibt es (glaube ich zumindest) keine fertigen Einstellungen. Mit diesen Einstellungen wäre ich sowieso vorsichtig, da jedes Becken anders ist. Hast du zum Beispiel viel Oberflächen Bewegung im Wasser, kommt im Becken weniger an als bei ruhiger Oberfläche etc.... Wenn es um gute Einstellungen geht, würde ich mich an das sangokai a-z von Jörg Kokott halten und innerhalb dieser Parameter dann nach persönlichem empfinden das richtige Licht finden. Seite 7 bis Seite 38. Kann ich dir gerne als PDF senden...
Passt , war auch mein pdf der ersten Wahl. Allerdings für mich teilweise schwere Kost ?
Sebastian
#7
Passt , war auch mein pdf der ersten Wahl. Allerdings für mich teilweise schwere Kost ?
Da stimme ich dir zu. Als ich letztes Jahr mit meerwasseraquarium angefangen habe war das die Lektüre erster Wahl. Also alles ausgedruckt und alles was ich nicht wusste nach gegoogelt. Hat lange gedauert, aber wenn du das drauf hast was da alles steht, kann nicht mehr viel schief gehen. Man merkt halt das Jörg echt was auf dem Kasten hat. Haste mal den Anamnese Bogen von sangokai gesehen, den du ausfüllen solltest wenn du mal probleme mit dem sangokai system hast... Das spricht Bände für die Genauigkeit mit der er an die sache ran geht. Für mich einer der besten seines Gebiets
#8
Meine Becken Abmessungen sind deinen ähnlich (150x50x60) ich habe 2 mitras lx 7206 und bin mehr als zufrieden.
Um Sie vernünftig einstellen zu können, sollte man sich allerdings auch schon etwas mit dem Thema Beleuchtung und lichtspektrum im allgemeinen auseinandergesetzt haben.
Sie hat 9 Kanäle (Farben/Kanalbezeichnungen unten auf Bild dargestellt)
Die power die die Lampe hat ist überwältigend. Habe sie noch nie auf voller elsitung laufen lassen können, da sonst alles verbruzelt.
Zu den vorteilen:
Aklimatisierungsprogramm zum langsamen gewöhnen bei Lampen oder leuchtmittel Wechsel, z. B. Von t5 auf led...
Mondphaseneinstellung nach geokoordinaten oder nach Süd und nordhalbkugel
Wolkenzugsimulation
Gewitter, optional mit Ton (Donner)
Absolut präzises einstellen des spektrums möglich, mit light composer
Sehr leise trotz je 4 Lüfter je Lampe,
Kühlung der Lampe durch die Lüfter sehr effektiv.
Beleuchtung kann mit ghl profilux 4 auch Temperatur abhängig gesteuert werden( Becken Wasser zu warm, Lampe dimmt runter.
Optisch mit den acryl Halterungen (optional erhältlich) ein kracher,
Du kannst sogar die Empfindlichkeit der Touch Taster an der Lampe einstellen.
Kannst Display der Lampe dimmen oder nachts automatisch dimmen lassen.
Die Verarbeitung ist phänomenal, kein billiges Plastik Gehäuse, keine scharfen kanten, nichts klappert oder summt.


Selbst die Leistungsaufnahme ist wirklich gut:
High efficiency mode max 130 Watt bis 240l und wassertiefe bis 77 cm Bodenfläche der Ausleuchtung ca 82x55cm

High output mode max 195 Watt bis 340 l und wassertiefe von 88 cm! Bodenfläche der Ausleuchtung ca 88x58 cm

Ein weiterer Pluspunkt der Lampe ist das Gewicht, das liegt bei 2,4 kg, plus netzteil
Zu den Nachteilen :

Bis auf die kleinen gummi kappen auf den USB Anschlüssen denen eine Halterung fehlt damit sie nicht ausversehen ins Wasser fallen
Gibt es einfach nichts zu meckern.

Ich bin sehr sehr sehr zufrieden mit den Lampen und im Vergleich zur Lampe vorher liegen da Welten zwischen.

Fazit, in über 39 Jahren Aquaristik, ist das Die beste Lampe die ich je in Betrieb hatte.
Für weitere Infos einfach fragen...
Welche Acrylhalterung für die Mitras? Ich plane gerade mein Becken und will es mit 4 Mitras lx7206 beleuchten und kann nicht die original flex mount Halterung nehmen da die ja unten höhenverstellbar ist. Wenn das Aquarium aber erst mal vor der Wand steht komme ich da ja nie wieder ran. Finde ich schon unschön gelöst.
Sebastian
#9
Welche Acrylhalterung für die Mitras? Ich plane gerade mein Becken und will es mit 4 Mitras lx7206 beleuchten und kann nicht die original flex mount Halterung nehmen da die ja unten höhenverstellbar ist. Wenn das Aquarium aber erst mal vor der Wand steht komme ich da ja nie wieder ran. Finde ich schon unschön gelöst.
Die kannst dann durch den unterschrank verstellen, jeweils. 2 stellschrauben pro Lampe, bei mir hab ich die aluleisten der flex mount leicht geändert und an der Wand montiert, das ganze mit ner blende aus acryl verkleidet und fertig
#10
Die kannst dann durch den unterschrank verstellen, jeweils. 2 stellschrauben pro Lampe, bei mir hab ich die aluleisten der flex mount leicht geändert und an der Wand montiert, das ganze mit ner blende aus acryl verkleidet und fertig
Schade ich dachte du hättest eine Lösung. Durch den Unterschrank geht bei mir nicht weil ich die Rückwand nicht abnehmbar machen möchte. Da liegen leitungen dran und werden Sachen dran geschraubt. Bin bis jetzt nicht fündig geworden. Werde mir wohl mit Aluprofilen was übers Becken basteln müssen. Aufhängung kommt für mich leider nicht in Frage.
Marcus_Reefer77
#11
Hi Community ,
Ich habe mich entschieden und bereits auch positiv im Betrieb.
Über meinem Becken schweben nun 2x Hydra 64 HD und 1x 32 Hydra als Einstellung habe ich die von Saxby genommen und leicht angepasst , was die Uhrzeit und Intensität betrifft. Fahre zur Zeit noch Akklimatisation Modus .
Bisher aber sehr zufrieden was Farbe betrifft .